Von der Kunst, ordentlich Reibach zu machen

Ein Radio-PR-Beitrag kostet Geld. Doch, doch, da muss man gar nicht lange drumherum reden. Schließlich sind ja auch einige Schritte nötig, bevor der sendefertige Beitrag den Radiostationen angeboten werden kann. Da ist das Briefing durch den Auftraggeber, die Abstimmung der Interviewfragen, die Erstellung des Beitragsskripts, Produktion im Studio, die Distribution

Weiterlesen

Der Deutsche Radiodienst – DRD

Erstaunlich, wie viele Anbieter man finden kann, die Radio-PR-Beiträge im Portfolio haben. Vielleicht liegt es ja daran, dass Radio – allen Unkenrufen zum Trotz – immer noch eines der wichtigsten Medien ist. Dass man mit vergleichsweise einfachen Mitteln eine Tondatei erstellen kann. Und so schwer kann es doch nicht sein,

Weiterlesen
Radio-PR.net
Translate »